Wöchentliches update der Firma raba in der aktuellen Krise

Überblick Coronakrise

Wir möchten Kunden und interessierten Personen unsere Sicht auf die Auswirkungen der aktuellen Krise weitergeben. Dabei stellen wir die Informationen zur Verfügung, die sich aus dem täglichen Finanzierungsgeschäft mit unseren Kunden ergeben. Diese Eindrücke spiegeln nur die Erfahrungen aus unserem Kundenportfolio wieder und erheben nicht den Anspruch universeller Gültigkeit für die verschiedenen Branchen.

Baubranche

Raba finanziert unter anderem eine Reihe von Unternehmen, die im Segment Bauen tätig sind. Das geht von kleineren Baufirmen (mit 5 – 70 Beschäftigten) über die verschiedenen Gewerbe wie Installateure, Elektriker, Abrissunternehmen, Parkettschleifer, etc. Heute möchten wir ein Update dieses Segmentes bereitstellen.

Baufirmen haben uns bereits vor der Krise regelmäßig in Anspruch genommen. Viele kleinere Baufirmen verfügen im Verhältnis zum Auftragsvolumen über eher geringe Liquiditätspuffer. Ein Großteil des Eigenkapitals ist an Maschinen gebunden. Das bietet für raba eine Reihe von Finanzierungsmöglichkeiten, wie zB die Belehnung von Baggern, LKWs, sowie diverser Maschinen.

Den Kunden unseres Portfolios aus der Baubranche ging es vor der Krise im Allgemeinen gut. Die meisten waren mehrere Monate ausgebucht. Dennoch galt die Baubranche in unserem Portfolio schon immer als eine eher risikobehaftete Branche. Gehen Dinge auf der Baustelle schief, kommt es zu Zahlungsausfällen von Auftraggebern, oder ungeplanten Verzögerungen, kommen kleinere Baufirmen schnell in Liquiditätsengpässen. Und da geht es dann meist um größere Summen. Oft gibt es auch eine Abhängigkeit von einem oder wenigen großen Auftraggebern.

Umso überraschter sind wir festzustellen, dass wir aktuell keine nennenswerten Zahlungsschwierigkeiten in diesem Segment feststellen können. Im Gegenteil, viele dieser Kunden haben in den letzten Wochen ihre Finanzierungen vorzeitig ganz zurückgezahlt. Die letzten Verwertungen von Baumaschinen wurden in den Monaten Jänner und Februar 2020 verursacht, seit März gab es aber kaum einen Zahlungsausfall und nur wenige Zahlungsverzögerungen. Die meisten Handwerker waren in den letzten 2 Monaten gut gebucht. Dasselbe gilt für Handwerker, die angestellt sind und zB ihr Auto privat bei uns belehnt hatten. Von diesen hören wir sogar von einer sehr hohen Arbeitsbelastung mit vielen Überstunden, da viele Kollegen aus dem EU-Ausland in ihre Heimatländer zurückgekehrt sind und somit das Angebot an qualifizierten Fachkräften geringer ist.

Fazit

Zusammenfassend ist unser Eindruck, dass die kleineren Baufirmen in unserem Portfolio bis jetzt fast unbeschadet durch die letzten 2 Monate gekommen sind, vor allem auch dank dem großen Auftragsbestand aus der Vorkrisenzeit, der nun abgearbeitet wird. Inwiefern sich das im Laufe der Wirtschaftskrise noch ändern wird, bleibt abzuwarten. raba bleibt jedenfalls offen für jedes Neugeschäft und wir freuen uns, die steigende Anzahl an Neukunden in dieser Branche von unseren schnell verfügbaren und unkomplizierten Finanzierungslösungen zu überzeugen.

Für weitere Fragen rund um dieses Thema stehen wir Ihnen natürlich auch jederzeit gern beratend zur Seite und freuen uns in diesem Zusammenhang schon auf Ihre Kontaktaufnahme! 

raba - Ihr Pfandhleihhaus

Treten Sie mit uns in Kontakt, wir finden bestimmt die passende Lösung.

Menü